Deutsch

|

English

(Coming soon)

#Performance

1790 wurde Mary Girard in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Nachdem Mary von einem anderen Mann schwanger wurde, ließ ihr Ehemann sie für verrückt erklären. Sonntagabend. Mary Girard bereitet sich auf ihre letzte Nacht in der psychiatrischen Abteilung des Pennsylvania Hospital vor.
Physische Performance nach dem Gedicht von Dante AlighieriTheater-Studio “11“, Kiew Hältst du dich für etwas Besseres? Wenn du in einer Gruppe bist, benutzt du moralische und ethische Worte, aber in...
Eine Streetdance-Improvisation durch vier Räume. Zwei Figuren, zwei Konzepte und zwei reale Personen aus Nachos kleiner Heimatstadt La Pola Siero (Asturien, Spanien). Elisa und Nacho verkörpern alle Charaktere und doch keinen von ihnen.
Maik ist 14 und in der Klasse so ziemlich der Uncoolste. Wenn die „superporno“ aussehende Tatjana zu ihren Partys einlädt, ist er sicher nicht dabei. Tschick auch nicht. Aber Tschick ist cool. Er kommt besoffen zum Unterricht, man sagt ihm Kontakte zur Mafia nach.
Das TEATRO SOBRE EL CAMINO aus Kuba begeisterte das Publikum am späten Samstagabend im Schminkkasten mit der Inszenierung LAS BEBIDAS SON POR PEARL; einer Eigenproduktion, geschrieben von Elizabeth Aguielera Fariñas,...
Ein leidenschaftliches tänzerisches Solo begeisterte die Teilnehmenden und Besucher der THEATERWELTEN am Samstagabend im Theater im Stadthaus. Sie erlebten mit FAREWELL MY CONCUBINE – THE MOVEMENT OF THE MARTYR eine...
Stehende Ovationen wurden der argentinischen Gruppe TOIA & CALLACI für ihre Inszenierung EL ÁNGEL DE LA VALIJA am Freitagabend auf der Bühne im Schminkkasten Rudolstadt entgegengebracht. Ein Spieler! Severo Callaci...
Die zweite Darbietung des THEATERWELTEN Festivals am frühen Freitagabend kam aus Algerien. Das dreiköpfige Darstellerensemble der Gleam Group aus Skigda präsentierte SCREAM OF PAIN.  Mit performativen Mitteln und in einer...
Ein herzliches Willkommen für das „Ilves Teatteri“ aus Helsinki. Das Ensemble ist morgen, 20. Juni, 19:30 Uhr zur Eröffnung des Festivals mit dem Stück „Invasion!“ zu erleben.
Ein Stück über das Leben. Ein Stück über den Tod. Ein Stück über Liebe. Unglaublich intensiv erzählen uns die Neuseeländischen Darsteller*innen der „Quartett theatre company“ von Elisabeth und Tom, zwei...

Diese Website verwendet Essenzielle Cookies. Einige Funktionen können weitere Cookies erfordern, auch von Drittanbietern. Diese Cookies werden erst dann auf Ihrem Endgerät gespeichert, sobald Sie deren Nutzung jeweils vorher ausdrücklich zugestimmt haben. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anmeldung