Symposium // Internationale Diskussion: Ist Theater ein sicherer Ort?

Sa 15. Okt 2022 // 18:30 Uhr
Württembergische Landesbühne (Großer Saal)

Moderation: Raphael Wohlfahrt

„Jeder Mensch hat das Recht auf Freiheit und Sicherheit“. So steht es in Artikel 6 des deutschen Grundgesetzes. Was bedeutet das für das Theater? Dieser Frage sollten wir uns aus vielen und weltweiten Perspektiven widmen. Welche Voraussetzungen brauchen wir, damit wir uns sicher fühlen, damit wir sicher sind? Wann und wo entstehen im Theater- beim Theaterbesuch oder beim Theaterspielen (un)sichere Räume? „Sicherheit und Theater“ führt auch zu Fragen der persönlichen Unversehrtheit, freien Entfaltung und individuellen Risikosituation. Unsicherheitserfahrungen beeinträchtigen unser Handeln. Sie münden, je nach Voraussetzung, auch in unterschiedlichen Theaterformen und Organisationsweisen. So entscheidet auch das persönliche Gefühl der (Un)Sicherheit mit, wer ins Theater geht oder wie wir Theater als Kommunikationsform einsetzen oder verstehen können. Darüber wollen wir gemeinsam reden. 

Jetzt anmelden!

Session

Register for joining
on Zoom

Session

Anmeldung für Austausch
über Zoom Meeting

Diese Website verwendet Essenzielle Cookies. Einige Funktionen können weitere Cookies erfordern, auch von Drittanbietern. Diese Cookies werden erst dann auf Ihrem Endgerät gespeichert, sobald Sie deren Nutzung jeweils vorher ausdrücklich zugestimmt haben. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anmeldung

HINWEIS! Die Workshops finden parallel statt. Es kann für die Festivaldauer immer nur ein Workshop gewählt werden.
Die Teilnahmegebühr am Workshop beinhaltet ein Festivalticket, dass für den Besuch aller Performances und zur Nutzung des Festival-Caterings, bestehend aus Mittag- und Abendessen, berechtigt.